Ein kurzer Rückblick auf die Jugendtage in Pöllau zum Jahreswechsel 2010

Am Abend des 30.12.2010 wurde das Treffen mit einer Begrüßungsrunde eröffnet, der sich nach dem Abendessen die Heilige Messe anschloss. Mit einer sehr schön gestalteten eucharistischen Anbetung klang der Abend aus.
Der nächste Tag begann mit einem kräftigen Lobpreis, dem ein Vortrag über Berufung folgte. In Austauschgruppen konnten zu diesem Thema noch Fragen geklärt werden. Als ein Höhepunkt dieser Tage galt auch der Beichtnachmittag, der mit einem Impuls zur Beichte eingeleitet und durch Gebet begleitet wurde. Ein besonderes Highlight des Silvesterabends war der Fackelzug auf den Pöllauberg, der mit Lobpreisliedern begleitet wurde. Da wir zu Silvester in unserer Kapelle ebenfalls einen besinnlichen Abend feierten, konnten wir Schwestern beim Fackelzug nicht teilnehmen.
Die Heilige Messe zum Hochfest am 01. Jänner 2011 feierten die Jugendlichen am Pöllauberg. An diesem Tag hielt Kaplan Rainer Geuder aus der Pfarre Voitsberg einen Vortrag über die Gottesmutter Maria. Danach gab es wieder Austauschgruppen und eine Kirchenführung. Der Festtag endete mit einer feierlichen Marienvesper und anschließendem Lobpreis vor dem Allerheiligsten.
Am 02. Jänner bot sich den Jugendlichen die Möglichkeit mit Weihbischof Franz Lackner ins Gespräch zu kommen. In der feierlichen Abschlussmesse in der Pfarrkirche Pöllau legte der Weihbischof den Jugendlichen ans Herz: „Vor der Erschaffung der Welt gab es nur Gott. Als er die Welt erschuf, musste Gott sich zurücknehmen, um der Welt Raum zu geben. So sollen auch wir einen Schritt zurücktreten und Gott Raum geben in unserem Leben.“ Und er wies darauf hin: „Die Tür des Herzens geht nach innen auf!“






Vorauer Marienschwestern · Spitalsstrasse 101 · 8250 Vorau · Tel.: 03337/2254-0 · Impressum