14. Juli 2010: Eröffnung des Tageszentrums für Senioren

Im Gästehaus unserer Kongregation wurde am 14. Juli 2010 unter der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, vieler Schwestern aus unserer Gemeinschaft und einiger älterer Menschen aus der näheren Umgebung das neue Tageszentrum für Senioren eröffnet.
Dieses Tageszentrum ist eine dringend notwendige Ergänzung zu den bereits vorhandenen Einrichtungen für Senioren in Vorau und den umliegenden Gemeinden. Neben dem betreuten Wohnen und dem Pflegeheim Sommersgut sowie der Akutgeriatrie im Marienkrankenhaus mit der Möglichkeit zur Remobilisation, ist dieses Tageszentrum ein weiterer Beitrag, unseren älteren Mitmenschen einen Lebensabend in Würde und eingebettet in die Gesellschaft zu ermöglichen.
Auf all diese Fakten wurde in den Eröffnungsreden hingewiesen. So sprach als erste Frau Adelheid Gschiel, die Leiterin des Bezirks - Seniorenheimes Menda in Hartberg. Frau Gerlinde Jeitler und Frau Michaela Grabner aus dem Menda werden das Tageszentrum, welches  für die Senioren des Sozialhilfeverbandes Hartberg gedacht ist, betreuen.
Prälat Gerhart Rechberger von den Chorherren des Siftes Vorau segnete die neue Einrichtung. Die Fürbitten wurden von den Senioren des Tageszentrums gelesen. Nach der Segnung sprachen von den fast vollständig erschienen Bürgermeistern der umliegenden Gemeinden Bgm. Bernhard Spitzer und Herr Anton Doppler vom Sozialhilfeverband Hartberg.
Bgm. Spitzer von Vorau meinte, dass es für die Angehörigen wichtig sei, ihre Lieben gut aufgehoben zu wissen. Er wies darauf hin, dass der Besuch des Tageszentrums für die Senioren Abwechslung in den Alltag bringt, Körper und Geist trainiert  sowie verstärkt die Kommunikation mit anderen Senioren ermöglicht. Er dankte im Besonderen unserer Kongregation, welche die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. Anton Doppler meinte, dass das neue Tageszentrum ein Paradies für die betagten Menschen sei, die nun an zwei Nachmittagen der Woche hier einen Treffpunkt haben. Die Räumlichkeiten konnten an diesem Tag auch besichtigt werden.
Mit flotten Musikstücken, gespielt von einem  Ziehharmonika-Trio, bestehend aus Lukas Ganster und Martin Spitzer sowie der Musikschullehrerin Daniela Pfeifer wurde der Festakt aufgelockert. Bei einem liebevoll hergerichteten Buffet mit Brötchen und Getränken klang die Eröffnung aus.
Wir heißen alle Besucher und Mitarbeiter der  neuen Einrichtung in unserer Nachbarschaft herzlich willkommen und wünschen Gottes Segen für den Betrieb dieses Tageszentrums für Senioren. Zusätzlich laden wir die Senioren, denen es möglich ist, auch ein, ab und zu unsere Kapelle zu besuchen, um unsere Mutter Maria und Jesus im Tabernakel zu grüßen.






Vorauer Marienschwestern · Spitalsstrasse 101 · 8250 Vorau · Tel.: 03337/2254-0 · Impressum