Ihre Anliegen

Zu unserem Auftrag als Personen des geweihten Lebens gehört in besonderer Weise der Gottesdienst, d.h. wir dürfen uns durch Gebet und Opfer mit dem Herrn in besonderer Weise verbunden fühlen. Wenn jedes Glied am Leib Christi, in seiner Kirche eine andere Aufgabe hat, so gehört es zu unserer Aufgabe, den Herrn zu loben und zu preisen, auch stellvertretend für das Volk Gottes.
Aus diesem Grund sind wir auch gerne bereit, Fürbitte für andere zu leisten und Ihre Anliegen vor Gott zu bringen.

Wir bitten Maria, unsere Mutter, der unser Orden geweiht ist, um Fürsprache. Aber auch unsere Mutter Gründerin Barbara Sicharter hält sicher Fürbitte bei Gott.

Sie dürfen uns Ihre Anliegen, Ihre Sorgen und Nöte vertrauensvoll mitteilen. Wir schließen diese in unser tägliches Gebet ein. Jeden ersten Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) wollen wir sie auf den Altar legen und so in besonderer Weise vor Gott bringen.
Haben Sie Vertrauen zum Herrn – er erhört Ihre Bitten, sodass auch Sie den Psalm 30/12 beten können:
Da hast du mein Klagen in Tanzen verwandelt,
hast mir das Trauergewand ausgezogen und mich mit Freude umgürtet.


Teilen Sie uns Ihr Gebetsanliegen mit – wir beten gerne mit Ihnen.

Wenn Sie eine Antwort wünschen, setzen Sie bitte Ihre Mail-Adresse ein.
Wir freuen uns auch über eine Rückmeldung von Ihnen, wenn Ihre Bitten erhört wurden.

 


Kontaktformular:

 
 
 





Vorauer Marienschwestern · Spitalsstrasse 101 · 8250 Vorau · Tel.: 03337/2254-0 · Impressum