Kreuzweg unseres Herrn Jesus Christus

Gebet und Betrachtung zu den Glasfenstern in der Spitalskirche der Vorauer Marienschwestern

Vorwort

In der Spitalskirche der Marienschwestern in Vorau gibt es ein künstlerisches Kleinod, eine Glasmalerei der besonderen Art. Auf den bemalten Fenstern ist das Leiden und Sterben Christi dargestellt. Nicht in der Form, wie wir es von den meisten Kreuzwegdarstellungen gewöhnt sind. Die Künstlerin, Schwester Basilia Gürth, OSB, hat ihrer Arbeit das Schriftwort

          Amen, amen, ich sage euch:
          Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt
          und stirbt, bleibt es allein.
          Wenn es aber stirbt,
          bringt es reiche Frucht. (Joh. 12/24).

zu Grunde gelegt.

Sie stellt Jesus als dieses Samenkorn dar, das stirbt um Frucht zu bringen. Die Frucht seines Erlösungswerkes ist für uns Menschen die Vergebung der Sünden und das ewige Leben.


>>> weiter              

>>> zurück


Kreuzwegstationen:

>>> Einleitung

>>> 1. Station

>>> 2. Station

>>> 3. Station

>>> 4. Station

>>> 5. Station

>>> 6. Station

>>> 7. Station

>>> 8. Station

>>> 9. Station

>>> 10. Station

>>> 11. Station

>>> 12. Station

>>> 13. Station

>>> 14. Station

>>> 15. Station

 





Vorauer Marienschwestern · Spitalsstrasse 101 · 8250 Vorau · Tel.: 03337/2254-0 · Impressum