Statue der Gottesmutter
Menü

Chronik 2016:

08. Dezember 2016
Immaculata, du Lilienreine
Das Hochfest der Unbefleckten Empfängnis ist unser Ordenshochfest. Darum ist auch die Vorauer Kapelle der Unbefleckten Empfängnis Mariens geweiht. Jedes Jahr erneuern wir Schwestern am 08. Dezember unsere Weihe an die Gottesmutter. Der heilige Ludwig Maria von Grignion bekräftigt die Notwendigkeit dieser Weihe: „In dieser Weise durch Maria zu Jesus gehen, heißt wahrhaft Jesus Christus ehren. Denn dadurch zeigen wir, dass wir uns wegen unserer Sünden nicht für würdig halten, seiner unendlichen Majestät unmittelbar und durch uns selbst zu nahen, und dass wir Maria, seine heilige Mutter, nötig haben, damit sie unsere Fürsprecherin und Mittlerin bei ihm sei, der wiederum…
weiterlesen »
06. August 2016
Verklärung des Herrn
Am Fest „Verklärung des Herrn“ führt uns Jesus mit Petrus, Jakobus und Johannes auf den Berg Tabor. „Sein Gesicht leuchtete wie die Sonne“, verrät uns Matthäus über Jesus in seinem Evangelium. (Mt 17,2) Petrus Venerabilis (1092 – 1156), Abt von Cluny, fragt in der ersten Predigt über die Verklärung des Herrn: „Was ist Erstaunliches daran, dass das Antlitz Jesu der Sonne ähnlich wurde, da er doch selber die Sonne war? Er war die Sonne, war aber hinter einer Wolke verborgen. Jetzt zieht die Wolke weiter, und für einen Augenblick leuchtet sie. Was ist das für eine Wolke, die da weiterzieht?…
weiterlesen »
04. März 2016
Abend der Barmherzigkeit
Mit dem heutigen Abend der Barmherzigkeit begannen wir die schon angekündigte Themenserie: „Deine Augen sahen, wie ich entstand.“ (Ps 139,16) P. Florian Parth stand der Heiligen Messe als Hauptzelebrant vor und führte in der Predigt eindringlich hin zur Versöhnung mit Gott und den Menschen und damit zum Sakrament der Versöhnung, der Beichte. Anhand des Evangeliums strich er hervor, dass wirkliche, dauerhafte Heilung nur durch aufrichtige Versöhnung mit Gott und dem Nächsten geschehen kann: „Die östlichen Mystiker sagen, dass die ganze Welt nicht die kleinste Sünde gut machen kann. Das heißt, vor Gott wiegt die Schuld immer ganz anders, als wir…
weiterlesen »
03. März 2016
EINLADUNG MISERICORDIA – Abend der Barmherzigkeit
Deine Augen sahen, wie ich entstand! (Ps 139,16) Im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit (Anlass: 50. Jahrestag des Abschlusses des Zweiten Vatikanischen Konzils) beten wir an den Abenden der Barmherzigkeit um Heilung im Mutterschoß. Motto: Unter dem barmherzigen und heilenden Blick des Vaters durch meine Zeit im Mutterschoß. Thema am 04. März 2016: Meine Empfängnis: Gott spricht sein „JA“ zu mir. Das Programm finden Sie hier. Der Abend wird von Radio Maria aufgezeichnet.
weiterlesen »
03. März 2016
24 STUNDEN FÜR DEN HERRN
Auf Initiative von Papst Franziskus bieten wir auch dieses Jahr, gemeinsam mit dem Stift und der Pfarre Vorau, in unserem Haus die Aktion „24 Stunden für den Herrn“ an. Heuer fällt diese Aktion mit unserem Triduum zusammen, sodass der Herz-Jesu-Freitag mit dem Abend der Barmherzigkeit und der Sühnesamstag ins Programm integriert sind. Papst Franziskus ist es ein Anliegen, dass möglichst viele Gläubige sich in der Fastenzeit wieder Gott zuwenden und einen Neuanfang setzen. Er schrieb 2015: „Auch wir als Einzelne sind der Versuchung der Gleichgültigkeit ausgesetzt. Wir sind von den erschütternden Berichten und Bildern, die uns das menschliche Leid erzählen,…
weiterlesen »
18. Februar 2016
Nyamasheke – Vortrag von Traude Schröttner
Frau Traude Schröttner, in der Pfarre Graz-Karlau im Arbeitskreis Weltkirche engagiert, betreut seit vielen Jahren mit Freunden und Helfern eine Partnerpfarre in Rwanda: Nyamasheke in der Diözese Cyangugu. Im Zuge einer Pastoralreise besucht sie diese Pfarre einmal im Jahr. So hat sie immer einen Überblick über das, was mit den Spenden geschieht und was benötigt wird. Am Abend hat sie, begleitet von P. Jaques, ihre Projekte vorgestellt. Beim Vortrag von Traude Schröttner durften wir ein Stück weit in die Weltkirche eintauchen und uns von der Lebendigkeit dieser Pfarre in Nyamasheke überzeugen. Einmal mehr konnten wir sehen, dass dort, wo der Heilige…
weiterlesen »
15. Februar 2016
NEU: Misericordia-Folder für das Heilige Jahr 2016
Im Jahr der Barmherzigkeit werden wir die kommenden Abende der Barmherzigkeit jeweils unter ein bestimmtes Thema stellen. Wir beten an diesen Abenden um Heilung für die Zeit im Mutterschoß. „Du, Herr, hast mein Inneres geschaffen, mich gewoben im Schoß meiner Mutter. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiß: Staunenswert sind deine Werke. Als ich geformt wurde im Dunkeln, kunstvoll gewirkt in den Tiefen der Erde, waren meine Glieder dir nicht verborgen. Deine Augen sahen, wie ich entstand; in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, als noch keiner von ihnen da…
weiterlesen »
05. Februar 2016
Abend der Barmherzigkeit – 1. Live-Übertragung
Wie schon angekündigt, wird in diesem Jahr der Barmherzigkeit, der Abend der Barmherzigkeit live von Radio Maria ausgestrahlt oder aufgezeichnet. CDs  der jeweiligen Veranstaltungen können bei Radio Maria nachbestellt werden. Für uns war es ein spannender Abend, da wir uns in die große Gebetsgemeinschaft der Radiohörer eingebunden wussten. Überschattet war der Abend von den vielen Erkrankungen in unserer Gemeinschaft als auch beim Team von Radio Maria. Aber Gott hat in seiner Barmherzigkeit für alles gesorgt – auch für einen „Ersatzpriester“. Wir danken Pfarrer Schuster für sein spontanes Einspringen. Gott „ist in deinem Herzen“, meinte er in der Predigt und ergänzte:…
weiterlesen »
02. Februar 2016
Einladung zum Abend der Barmherzigkeit mit Radio Maria
Im Jahr der Barmherzigkeit dürfen wir auf zweifache Weise zu unserem Gebetsabend, dem Abend der Barmherzigkeit, einladen. Misericordia, unser monatliches Treffen an jedem Herz-Jesu-Freitag, können Sie in diesem Heiligen Jahr 2016 auch via Radio Maria Österreich mit uns feiern. Beginn ist am 05.02.2016 um 18 Uhr Die Übertragung wird um 20:30 Uhr enden. Wir freuen uns, als betende Gemeinschaft mit der großen Hörerfamilie von Radio Maria im Vertrauen auf Gottes Güte und Barmherzigkeit verbunden zu sein.
weiterlesen »
08. Januar 2016
Abend der Barmherzigkeit
Auch im neuen Jahr 2016 setzen wir unseren monatlichen Abend der Barmherzigkeit wie gewohnt fort: Bereits zum 67. Mal konnten wir zum Abend der Barmherzigkeit einladen. Wir dürfen darauf vertrauen, dass Gott in diesem Jahr der Barmherzigkeit seine Gnaden besonders reichlich spenden wird. Wie die Tore der Barmherzigkeit, so steht auch sein Herz ganz weit offen für alle, die zu ihm Zuflucht nehmen. In den einleitenden Worten hat Pfarrer Guido Martirani heute dazu eingeladen, sich „von Gottes Erbarmen“ und „von seiner väterlichen Liebe, verwöhnen zu lassen“. Auf die Weihnachtszeit bezogen erklärte er: „Gott selbst, er will uns umarmen als Vater,…
weiterlesen »
01. Januar 2016
Neujahrswünsche
Vertrau auf Gott und eigne Kraft und nicht auf fremde Mächte; Wer jeden Tag das Rechte schafft, der schafft im Jahr das Rechte. Es frommt nicht, dass du zagst und klagst: Wenn rückwärts ohne Reue ins alte Jahr du blicken magst, so zieh mit Mut ins neue. (Friedrich Wilhelm Weber)   Wir wünschen allen ein gesegnetes, gnadenreiches Jahr 2016   Dass Sie sich in jeder Lebenssituation von Gottes bedingungsloser Barmherzigkeit gehalten und getragen wissen dürfen! Ihre Vorauer Marienschwestern
weiterlesen »